Warenkorb

€ 0,00

0 Artikel

Haben Sie Fragen?
Rufen Sie uns an:
07052 /
40 40 - 30
Jens Lehmann ist von KÖMPF Onlineshops überzeugt

Sie möchten einen eigenen Teich anlegen? Wir helfen Ihnen gerne!

Wasser ist das wandlungsfähigste aller Elemente. Ein ruhiger Teich, ein plätschernder Bachlauf, ein modernes Wasserbecken, natürlich bepflanzte Uferzonen, attraktive Wasserspiele. Mit Wasser schaffen Sie sich faszinierende Objekte in Ihren Garten, die Sie ganz nach Ihren Wünschen an den Stil Ihres Hauses und Ihres Gartens anpassen können. Wie auch immer Ihr Traum vom Gartenteich aussehen mag, wichtig ist, dass Sie sich bereits vor der Umsetzung umfassend informieren und sorgfältig planen. Die wichtigsten Planungsschritte haben wir für Sie in der nachfolgenden Auflistung zusammengefasst.

Teichbauart - Folienteich oder Fertigteich

Entscheiden Sie zunächst, ob Sie einen Folienteich oder einen Fertigteich anlegen wollen. Folienteiche sind die optimale Lösung, wenn Sie einen Teich von ganz individueller Gestalt in Ihrem Garten integrieren möchten. Bei den vorgefertigten Teichbecken oder Teichschalen sind Tief- und Flachwasserbereiche sowie Sumpfzonen bereits vorgegeben. Fertige Teichelemente gibt es in allen möglichen Größen und Formen, so dass sie für jedes Platzangebot und jeden Geschmack etwas zu bieten haben.

Oase Teichschale eingebaut

Folienteich - Was zu beachten ist

Mit Folie ausgelegte Teiche wirken besonders natürlich und große Flachwasserzonen können nach Belieben realisiert werden. Achten Sie unbedingt darauf, spezielle, hochwertige Teichfolien zu verwenden. Nur mit einer äußerst haltbaren, flexiblen, verrottungs- und kältebeständigen Folie werden Sie dauerhaft Freude an Ihrem Wasserobjekt haben. Am Ufer sollten diese Folien bis in eine Wassertiefe von 15 cm trotz UV-Beständigkeit durch Steine, spezielle Steinfolie oder Böschungsmatten vor zu starker Sonneneinstrahlung geschützt werden. Je größer der von Ihnen geplante Teich wird, desto dicker sollte die verwendete Teichfolie sein. Dunkle Farben haben den Vorteil, dass sie die Wasserspiegelung verbessern: Das Wasser erscheint dadurch tiefer, als es in Wirklichkeit ist. Denken Sie bitte auch an einen sorgfältig vorbereiteten Untergrund. Dieser muss geglättet, frei von spitzen Steinen, mit einer Schicht Sand unterfüttert und mit einem Schutzvlies ausgelegt sein.

Folienteich - Schritt für Schritt-Anleitung

Die einzelnen Arbeitsschritte für das Anlegen eines Folienteiches erläutern wir für Ihnen gerne in unserer ausführlichen Schritt für Schritt-Anleitung.

Fertigteich - Was zu beachten ist

Fertigteiche werden durch die Verwendung bereits vorgeformter Teichschalen aus Polyethylen (PE) oder glasfaserverstärktem Kunststoff (GFK) realisiert. Diese Teichschalen sind sehr robust und praktisch unverwüstlich. Ihr Einbau ist ist relativ einfach, allerdings müssen Sie beim Ausheben der Teichgrube und beim Einsetzen des Beckens sehr exakt arbeiten. Die Gestaltung einer individuellen Teichform ist beim Anlegen eines Fertigteiches leider nicht möglich. Mittlerweile gibt es jedoch Teichschalen in vielen verschiedenen Größen und Formen sowie mit den unterschiedlichsten Oberflächen. Ein Vorteil dieser Teichschalen ist ihre Mobilität: Bei einem Umzug können Sie ein Fertigbecken einfach ausgraben und mitnehmen.

Fertigteich - Schritt für Schritt-Anleitung

Die einzelnen Arbeitsschritte für den Einbau einer Teichschale haben wir für Sie in unserer ausführlichen Schritt für Schritt-Anleitung zusammengestellt.

Gewusst wie! 

Größe und Standort richtig wählen

Legen Sie nun die Größe und den Standort Ihres neuen Teiches fest. Planen Sie sorgfältig und lassen Sie sich Zeit für Ihre Entscheidung. So ersparen Sie sich später Änderungen, die oftmals sehr schwierig und vor allem kostspielig sind. Ziehen Sie neben Ihren persönlichen Vorlieben vor allem die Größe, Lage und Beschaffenheit Ihres Gartens oder Ihrer Terrasse in die Überlegungen mit ein. Grundsätzlich gilt:

  • Gartenteiche mit Fischen werden am besten nah an die Terrasse gebaut, damit Sie Ihre Lieblinge in aller Ruhe beobachten können. Bevorzugen Sie einen Naturteich, sollten Sie auf jeden Fall die Weite des Gartens ausnutzen. Designorientierte Wasserspiele und architektonische Gewässer lassen sich hervorragend in die Terrasssengestaltung integrieren.
  • Der ideale Standort für Ihren Gartenteich ist sonnig bis halbschattig. Vier bis sechs Stunden direkte Sonne am Tag sind für die Wasserqualität und das Wohlbefinden eventueller Fische ideal. Bei stark sonnenexponierten Standorten helfen Beschattungen mit einem Sonnenschirm, Randbepflanzungen und ausgedehnte Tiefwasserzonen gegen eine Wassererwärmung und den damit verbundenen vermehrten Algenwuchs.
  • Laub und Nadelgehölze sowie stark wurzelnde Pflanzen sollten weit genug vom Teich entfernt sein. Zum einen damit das im Herbst abfallende Laub nicht sofort im Teich landet und die Wasserqualität negativ beeinflusst. Zum anderen können Baum- und Strauchwurzeln das Ausheben der Teichgrube erschweren und später möglicherweise eine dünnere Teichfolie beschädigen. Rhizomsperren bieten stark wurzenlnden Pflanzen wie Bambus Einhalt.
  • Um im Winter ein komplettes Einfrieren zu verhindern, empfehlen wir Ihnen eine Mindestwassertiefe von 80 cm.


Bachlauf integrieren


Die Krönung Ihres Teiches ist ein Bachlauf. Er sorgt nicht nur für eine natürliche Optik und für beruhigendes Plätschern. Die Wasserbewegungen versorgen Ihren Teich zusätzlich mit dem notwendigen Sauerstoff. Ein Bachlauf kann sowohl mit fertigen Bachlaufelementen oder individuell mit Folie angelegt werden. Zur Speisung des Bachlaufs benötigen Sie eine Pumpe, die das Wasser aus dem Teich zur Quelle des Bachalufs befördert. Idealerweise kombinieren Sie den Bachlauf und die dazu notwendige Pumpe mit einem Filtersystem (s.u.).

Fische auswählen


Überlegen Sie schon während der Planungsphase, ob Sie direkt nach der Erstellung Ihres Gartenteiches oder zu einem späteren Zeitpunkt Fische halten möchten. Sie sollten sich sogar schon darüber klar werden, welche Arten es sein sollen. Goldfische und andere kleinere einheimische Arten kommen mit wenig Platz aus, während andere Arten dagegen größere Teiche benötigen, um sich wohl zu fühlen. Besonders große Auswirkungen hat die Entscheidung für oder gegen Fische jedoch für die benötigte Teichtechnik.

Teichtechnik effektiv einsetzen

Viele Beispiele in der freien Natur zeigen uns, dass im Grunde jeder Teich ohne Technik auskommen kann. Allerdings besteht in Wald und auf der Wiese durch das Zusammenspiel natürlicher Gegebenheiten ein biologisches Gleichgewicht, das bei einem künstlich angelegten Gartenteich nicht automatisch anzutreffen ist oder vor allem im Sommer leicht aus den Fugen gerät. Zum Glück gibt es jedoch heutzutage zahlreiche technische Hilfsgeräte, die das Wasser Ihres künstlichen Teiches reinhalten, übermäßiges Algenwachstum bekämpfen, überschüssige Nährstoffe und Schmutzpartikel entfernen und Giftstoffe reduzieren. Mit Hilfe von Teststäbchen können Sie jederzeit mühelos die Wasserqualität Ihres Teiches bestimmen und kontrollieren.

Teichtechnik Grundausstattung:

  • Oase Teichfilter ProfiClear PremiumDie Wahl der richtigen Filtertechnik legt den Grundstein für nachhaltig klares Wasser. Ein Filtersystem besteht grundsätzlich aus einer Filterpumpe zur Speisung des Filters, einem Teichfilter, der für die biologisch-mechanische Reinigung sorgt und einem UVC-Vorklärgerät zur Bekämpfung von Schwebealgen und Keimen.
  • Die ideale Ergänzung zu einem Filtersystem ist die zusätzliche Sauerstoffversorgung mit Hilfe von Teichbelüftern.
  • Positiv unterstützend wirkt der Einsatz eines Oberflächenabsaugers / Skimmers. Er entfernt zuverlässig Blütenstaub, Blätter und anderen Grobschmutz von der Teichoberfläche, bevor die Wasserqualität damit belastet werden kann.
  • Möchten Sie Ihren Teich in der Dämmerung und in der Nacht mit besonderen Lichteffekten in Szene setzen? 
  • Berücksichtigen Sie bereits bei der Planung und dem Bau Ihres neuen Teiches, dass Sie für alle elektrischen Geräte Kabel benötigen.Sie brauchen sowohl einen Anschluss von Ihrem Haus zum Teich, als auch verschiedene Kabel, die dann zu den einzelnen Geräten führen. Planen Sie genau, welche Geräte wo Ihren Platz finden weden, damit Sie die Kabelführung möglichst geschickt und unauffällig realisieren können. 

Sofern Sie nun alle wichtigen Entscheidungen getroffen haben, können Sie Ihr Teichvorhaben in die Tat umsetzen.

Wir wünschen Ihnen dabei viel Erfolg und Freude.

Bei weiteren Fragen oder bei Unklarheiten helfen Ihnen unsere kompetenten Fachberater gerne weiter, rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.